Entwicklungsgeschichte des SANIERFIX-Systems

„Not macht erfinderisch".

So war es auch sprichwörtlich bei der Entwicklung des SANIERFIX-Systems. Im Laufe seiner Schreinertätigkeit war es Karl Buchner immer mehr ein Dorn im Auge, dass Sanierungen alter Fensterstöcke viele Nachteile mit sich brachten: Entweder viel Bauschutt, Dreck und Staub oder unzureichende Montagelösungen, bei denen sich nicht das ganze alte, oft verfaulte, Holz entfernen ließ.

Die fixe Lösung

Aus diesen Überlegungen heraus entwickelte Karl Buchner eine Lösung, wie man es besser machen könnte. Ansatz hierfür war der Gedanke, dass man das alte Fenster zerteilen und im einzelnen vorsichtig aus der Mauerleibung herauslösen muss. Umkehrschluss des ganzen war, dass das neue Fenster auf dem gleichen Weg wieder hineinkommen und dort erst montiert werden könnte. Damit begann die Suche nach einer optimalen Holzverbindung

Realisierung durch die SANIERFIX-Verbindung

Nach eineinhalb Jahren und vielen Versuchen stand fest, dass die Kombination einer traditionellen Holzverbindung und eines neuen Kunststoffbauteils die Ideallösung sind.

Testphase und Bewährungsprobe

Es folgte eine Zeit erster praktischer Einbautests und Klärung der Details mit vielen Fachleuten und Sachverständigen. Die Eignungsprüfung durch ein renomiertes Fensterinstitut in Rosenheim hat SANIERFIX problemlos gemeistert. Nachdem sich die Einzigartigkeit dieser Lösung am Fachmarkt herauskristallisierte, lag eine Patentanmeldung natürlich nahe.

Das Patent SANIERFIX ist geboren

Mit dem SANIERFIX-System ist der Austausch sowohl von gängigen Holz als auch Alufenstern möglich, ohne dass viel Mauerwerk und Fliesen beschädigt werden. Die Fenstererneuerung kann aus einer Hand organisiert werden, eine spätere Beauftragung eines Maurers oder Fliesenlegers erübrigt sich. In den meisten Fällen müssen nicht einmal die vorhandenen Fensterbretter erneuert werden.

Schnelle Montage von innen erspart das Baugerüst

Durch die kurze Montagezeit (ca. eine Stunde pro Fenster) ist eine Sanierung sogar im Winter möglich; da der Fensterwechsel von innen erfolgt, ist auch bei mehrstöckigen Gebäuden kein aufwändiges Baugerüst mehr notwendig.

SANIERFIX - Genial einfach und marktfähig

Da das System so einfach und ohne Investitionen zu handhaben und damit für viele Schreiner in der täglichen Praxis interessant ist, entstand schnell die Idee zur professionellen Vermarktung durch die in der Branche bekannten Firma Lachner. Daneben musste man einen Namen und ein Logo für das System suchen und es bis zur Patent-Erteilung durch Gebrauchsmusterschutz vor Nachahmern schützen.

Vertriebsbeginn

Der erste Test, ob SANIERFIX auch am Markt angenommen wird, war vor zwei Jahren die Präsentation auf der Holz-Handwerk in Nürnberg: und SANIERFIX fand bei den Schreinerkollegen großen Anklang, auch die ersten Vertriebspartner wurden schnell gefunden. Gleiche Reaktionen riefen die Veröffentlichungen in den beiden renomierten Fachblättern hervor. Und genauso wie die Fachleute das Potential des Systems schnell begriffen, haben auch die Verbraucher bald darauf auf der Heim- und Handwerk in München die offensichtlichen Vorteile von SANIERFIX gesehen und mit Begeisterung und vielen Nachfragen reagiert.

Bayerischer Staatspreis 2003

Der Höhepunkt der bundesweiten Anerkennung des Systems ist die jetzige Verleihung des Bayerischen Staatspreises.